Übersicht der nationalen Zusammenarbeit

Partnerschaften und Kollaborationspartner

Das Swiss Personalized Health Network steht synonym für die schweizweite Zusammenarbeit öffentlicher Forschungsinstutionen (z. B. Universitätsspitäler, Universitäten, ETHs) und anderen, forschungsnahen, öffentlichen Einrichtungen.

Insbesondere in einem kleinen, föderalistischen Land wie die Schweiz, ist die Zusammenarbeit aller Akteure der Schlüssel zum Erfolg. Aus diesem Grund hat SPHN eine Zusammenarbeit mit folgenden Organisationen etabliert:

Internationale Zusammenarbeit

Global Alliance for Genomic Health (GA4GH)

Im Jahr 2019, wurde SPHN als Treiber Projekt in das Portfolio international bedeutender Initiativen der "Global Alliance for Genomics and Health (GA4GH)" aufgenommen. Vertreter dieser Initiativen arbeiten gemeinsam an der Schaffung von Rahmenbedingungen und Standards, um eine verantwortungsvolle Forschung auf dem Gebiet der Genomik und der personalisierten Gesundheit zu ermöglichen. Mehr Informationen

Internationales Konsortium für personalisierte Medizin (ICPerMed)

Seit 2017 ist SPHN Mitglied des Internationalen Konsortium für Personalisierte Medizin (ICPerMed) und nimmt an den ICPerMed Vorstandssitzungen teil.

Scroll to Top