Personalisierte Gesundheit 360°

Gewinnen Sie einen Überblick über Schweizer Organisationen und Institutionen, die sich mit den Entwicklungen und Möglichkeiten der personalisierten Gesundheit und der personalisierten Medizin befassen.

Internationale Initiativen und Programme finden Sie unten auf der Seite.

Untitled

Schweizerische Akademien für Medizinische Wissenschaften (SAMW)

Die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) ist im Auftrag des Bundes mit der Umsetzung der Swiss Personalized Health Network Initiative beauftragt.

Weitere Informationen über die Aktivitäten der Akademie im Bereich der personalisierten Gesundheit und andere Finanzierungsprogramme finden Sie auf der Website der SAMW.

Mehr Informationen (DE | EN | FR)

SIB

SIB Schweizerisches Institut für Bioinformatik

Das SIB Schweizerische Institut für Bioinformatik spielt eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung der Swiss Personalized Health Network Initiative (SPHN). Im Auftrag des Bundes ist das Team der SIB Personalized Health Informatics Group (PHI) für die Schaffung der infrastrukturellen Basis verantwortlich, indem es wichtige bioinformatische und datenwissenschaftliche Fachkenntnisse zur Verfügung stellt.

Mehr Informationen (EN)

PHRT

Personalized Health and Related Technologies (PHRT)

Mehrere Schweizer Initiativen haben sich dem Ziel verpflichtet, die Entwicklung der personalisierten Medizin zu fördern. Dazu gehören der strategische Schwerpunkt PHRT der ETH Domäne und die Swiss Personalized Health Network Initiative (SPHN) der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften. Die beiden Programme ergänzen sich und koordinieren zusammen ihre Aktivitäten.

Mehr Informationen (EN)

SNSF

Schweizerischer Nationalfonds (SNF)

Der Schweizerische Nationalfonds (SNF) unterstützt im Auftrag des Bundes die wissenschaftliche Forschung in allen akademischen Disziplinen, von der Geschichte über die Medizin bis hin zu den Ingenieurwissenschaften. Ende 2018 finanzierte der SNF 6500 Projekte mit 16'300 Forschenden und ist damit die führende Schweizer Institution im Bereich der Forschungsförderung.

Mehr Informationen (DE | EN | FR)

SwissBiobankingPlatform

Swiss Biobanking Platform (SBP)

Die SBP ist die nationale Koordinationsplattform für menschliche und nicht-menschliche Biobanken. Ihr Ziel ist es, den zunehmenden Anfragen von biomedizinischen Forschern nach Qualität und Vernetzung von Biobanken zu Forschungszwecken nachzukommen.

Mehr Informationen (EN)

SCTO

Swiss Clinical Trial Organization (SCTO)

Die SCTO ist die zentrale Kooperationsplattform für die patientenorientierte klinische Forschung in der Schweiz. Ihr primäres Ziel ist es, die klinische Forschung in der Schweiz, im internationalen Innovations- und Qualitätswettbewerb attraktiv und wettbewerbsfähig zu positionieren.

Mehr Informationen (DE | EN | FR)

santéPerso

Santé Personalisée & Societé

Die Initiative "Personalisierte Gesundheit & Gesellschaft" (SantéPerSo) basiert auf Forschungsprojekten und einer Informations- und Austauschplattform. Sie hat zum Ziel, Debatten  über Gesundheitsfragen zu fördern und anzuregen.

Mehr Informationen (FR)

precisionMed

Precision Medicine

Die Webseite Precision Medicine enthält zahlreiche Definitionen und konkrete Beispiele, Illustrationen und Videos zum besseren Verständnis der Präzisionsmedizin. Der Schwerpunkt liegt im Bereich Präzisions-Onkologie.

Mehr Informationen (EN)

SCnAT_ph

SCNAT - Personalisierte Gesundheit

Dank den Entwicklungen in den Biowissenschaften und der Biomedizin werden immer mehr und bessere Daten erhoben, seien es Geninformationen oder klinische Daten. Diese grossen Datenmengen werden in der personalisierten Gesundheit genutzt. Somit ziehlt die personalisierte Gesundheit auf eine optimale medizinische Versorgung anhand von Personen-Daten ab. Dieses Themenportal liefert Hintergrundinformationen, zeigt mögliche Anwendungsgebiete und aktuelle Forschungsarbeiten auf. Das Portal soll laufend mit weiteren Themen ergänzt werden.

Mehr Informationen (DE | FR)

ScienceEtcité

Science et Cité

Die national tätige Stiftung Science et Cité fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Sie ist juristisch und inhaltlich unabhängig.

Science et Cité setzt sich für die Wertschätzung und das Verständnis aller Wissenschaften ein und thematisiert deren Chancen und Grenzen. Science et Cité fördert auch Rückmeldungen der Zivilbevölkerung an die Wissenschaften, im Besonderen über Wertefragen.

Mehr Informationen (DE I EN I FR)

 

 

Health2030

Health 2030

Health 2030 ist eine multizentrische und multidisziplinäre Initiative mit dem Ziel, das Potenzial neuer Technologien in den Bereichen Personalisierte Medizin und Gesundheit im Allgemeinen zu erforschen und zu nutzen.

Die Initiative vereint die Universitäten und Universitätsspitäler von Bern, Genf und Lausanne sowie die Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL).

Mehr Informationen (EN)

sCnAT_GeneticResearch

SCNAT - Forum Genforschung

Das Forum Genforschung fördert einen breiten und neutralen Diskurs über die Gentechnologie und die Vermittlung von sachlicher Information.

Dabei nimmt das Forum eine Früherkennungsfunktion wahr in Bezug auf gesellschaftlich relevante Entwicklungen in der Genforschung und fördert aktiv den Dialog zwischen Gesellschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft.

Mehr Informationen (DE | EN |FR)

PH Alliance

Personalized Health Basel (PHB)

PHB ist eine gemeinsame Projektorganisation der Universität Basel, des Universitätsspitals Basel und des Universitätskinderspitals Basel. Ihr Ziel ist es die personalisierte Gesundheit zum Nutzen von Patienten, Forschung und Gesellschaft zu entwickeln und zu fördern, indem sie bestehende Prozesse harmonisiert, neue Infrastrukturen für Informationstechnologie (IT) und Biobanken aufbaut und nationale und internationale Forschungskooperationen bildet. PHB arbeitet eng mit dem Universitätsspital Zürich, der ETH Zürich und der Universität Zürich zusammen, um bestehende Initiativen im Bereich Personalisierter Medizin und Personalisierter Gesundheit aufeinander abzustimmen und einen starken lokalen Forschungs- und Exzellenzcluster zu bilden (Personalized Health Alliance Basel-Zurich).

Mehr Informationen (EN)

Internationale Initiativen

GA4GH

Global Alliance for Genomics and Health (GA4GH)

2019 wurde SPHN als Driverprojekt ausgewählt und schloss sich einer internationalen Gruppe von 22 führenden Initiativen auf dem Gebiet der Genomik und der personalisierten Gesundheit an, die von der Global Alliance for Genomics and Health (GA4GH) koordiniert werden.

Mehr Informationen (EN)

IcPERMED

International Consortium for Personalised Medicine

SPHN vertritt die Schweizerische Akademie für Medizinische Wissenschaften (SAMW) im Vorstand des International Consortium for Personalised Medicine (ICPerMed).

Mehr Informationen (EN)

eupati

European Patients' Academy (EUPATI)

Der Einbezug von Patienten in die Forschung kann dem Entwicklungsprozess der Medizin enorm zugute kommen: Indem Patienten ihre Prioritäten und Perspektiven einbringen, können sie zur Entwicklung besserer Behandlungen für sich und andere beitragen. Eine stärkere Patientenbeteiligung an Forschung und Entwicklung wird die Wirksamkeit und Sicherheit neuer Behandlungen verbessern und die staatliche Unterstützung für die medizinische Forschung erhöhen.

Mehr Informationen (EN)

Scroll to Top