Was ist personalisierte Gesundheit?

Angesichts der enormen Menge an verfügbaren Gesundheitsdaten sollten gesundheitliche und medizinische Entscheidungen nicht mehr nur auf Durchschnittswerten der Bevölkerung basieren, sondern individuelle Patientencharakteristika, einschließlich der Variabilität von Genen, molekularen Biomarkern, Umwelt und Lebensstil berücksichtigen.

Dank Fortschritten an der Schnittstelle zwischen Medizin und Informatik steht heute eine rasant wachsende Menge an Gesundheitsrelevanten Daten zur Verfügung. Dazu gehören "-omik"-Daten (Genomik, Transkriptomik, Proteomik, Metabolomik usw.), klinische Daten aus Krankenhäusern und Arztpraxen, Daten aus Biobanken sowie Gesundheitsdaten, die jeder selbst erheben kann ("self-tracking" Daten).

Die personalisierte Medizin zielt darauf ab, diese Daten für die optimale medizinische Versorgung zu nutzen - angefangen bei der Prävention von Krankheiten, über die Diagnostik, zur Behandlung, bis hin zur Genesung.

Das Konzept der personalisierten Gesundheit (engl. personalized health) geht darüber hinaus: Die Erkenntnisse sollen nicht nur Einzelnen, sondern der gesamten Bevölkerung zugutekommen, indem z.B. Krankheitsrisiken früh erkannt und daraus Gesundheitsstrategien für Betroffene entwickelt werden können.

Personalisierte Gesundheit prägt die Medizin immer stärker und die Erhebung und Auswertung von Gesundheitsdaten wirft Fragen auf, welche eine Herausforderung für unterschiedlichste Forschungsrichtungen darstellt. Vor diesem Hintergrund hat die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) die personalisierte Gesundheit für die Jahre 2017 bis 2020 in den Fokus gestellt.

Viele Schweizer Organisationen und Institutionen befassen sich mit den Entwicklungen und Möglichkeiten der personalisierten Gesundheit und der personalisierten Medizin. Eine Zusammenstellung dieser Organisationen finden Sie auf der Seite Personalisierte Gesundheit 360°.

EducationForProfessionals

Personalisierte Medizin: Grundlagen für die Ausbildung von Gesundheitsfachleuten

Überzeugt, dass medizinische Fachkräfte über Grundkenntnisse der personalisierten Medizin verfügen müssen, hat die Schweizerische Akademie für Medizinische Wissenschaften (SAMW) Grundlagen erarbeitet für die interprofessionelle Aus-, Weiter- und Fortbildung von Gesundheitsfachleuten. Die Publikation fasst den aktuellen Wissensstand zusammen und soll als Nachschlage- und Referenzwerk dienen.

Die Publikation kann in Französischer und Deutscher Sprache heruntergeladen werden.

Scroll to Top